Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 9:30-18:00 Uhr
Sa. 9:30 - 12:30 Uhr

Mobil:
+49 (0)175-4466725

Strelasund

abendliche Heimfahrt Gute Stellen befinden sich am Eingang zur Gustower Wiek und zum Wampen. Regelmäßig große Hechte werden an der Hochspannungsleitung bei Neuhof und vor Altefähr gefangen. Im Bereich der Volkswerft Stralsund beißen neben stattlichen Hechten auch Zander und Barsche. Im Sommer wird sehr erfolgreich am Rügendamm auf Aal geangelt. Im Frühjahr stellen der Rügendamm und die Stralsunder Mole eine der besten Stellen auf Hering und später, wenn der Raps blüht, auf Hornhecht dar. Der Stralsunder Hafen ist eine der besten Uferangelstellen in der Region, hier werden neben Hechten und Zandern auch Barsche und seltener Meerforellen gefangen. Das Weißfischaufkommen ist, wie in allen Bodden, zu bestimmten Zeiten riesig, es angelt aber fast keiner darauf. Weite Teile des Strelasundes sind gut windgedeckt, besonders an der Luvseite des Rügendamms ist aber Vorsicht geboten. Hier baut sich oft eine gefährliche Kreuzsee auf. Über Stralsund, Altefähr und den neu gebauten Hafen Neuhof ist der Bereich gut erreichbar.


Westrügener Boddenkette mit Kubitzer-, Ummanz, Schabroder Bodden, Rassower Strom und Wieker Bodden

Die Westrügener Boddenkette ist mein Lieblingsareal in den Bodden um Rügen, hier konnte ich schon exzellente Ergebnisse erzielen. Besonders gefällt mir hier die relative Winddeckung in Kombination mit klarem Wasser und die Vielfalt an Möglichkeiten. Da ich im Fisch & Fang Heft 04/01 und im Der Raubfisch Heft 02/00 die Gebiete ausführlich vorgestellt habe, hier nur ein paar Anmerkungen. Gute Stellen sind unter anderem der Schwarze Strom, die Vierendehlen Rinne, das Gebiet vor der Heuwiese, die Buchten des Kubitzer Boddens (besonders im Herbst), die Steinfelder vor Ummanz, das Fahrwasserdreieck im Rassower Strom, die Untiefe vor dem Armeehafen Dranske. Etwas problematisch ist die Erreichbarkeit, und Bootsvermietungen sind auch selten. Wichtig ist es, sich über die Einschränkungen durch den Nationalpark und durch verschiedene Fischschonbezirke zu informieren.


Breetzer Bodden, Breeger Bodden und Großer Jasmunder Bodden

Der Breetzer Bodden ist in weiten Teilen sehr flach und besonders im Frühjahr und zeitigem Herbst sehr gut zu beangeln. Auch zum Watangeln ist dieser Bereich top. Uferangler kommen an der Wittower Fähre, in Vieregge und Breege auf ihre Kosten. Ein Kunde von mir fing im Winter 2001 einen 20 Pfünder auf Wobbler im Hafenbecken Breege. Eine der besten Stellen für Bootsangler im Breeger Bodden ist das Fahrwasserdreieck vor Breege. Im Jasmunder Bodden ist das Wasser meist trüber und so kommen dort neben Hechten auch Zander vor. Besonders interessant ist das Steinriff vor Martinshafen und das Gnewer Steilufer. Hier ist auch das Watangeln sehr gut möglich. Boote bekommt man z.B. in Ralswiek und Breege. Eine gute Uferangelstelle am Jasmunder Bodden findet man in Lietzow. Achtung Autofahrer, dort steht ein gemeiner Blitzer in Richtung Sassnitz!!!!

Strand

[<<]  [ < ]  [ 1 ]  [ 2 ]  [ 3 ]  [ 4 ]  [ 5 ]  [ 6 ]  [ 7 ]  [ > ]  [>>]       

AGB | Versandkosten | Impressum / Anbieterkennzeichnung | Datenschutzerklärung